Wegen eines GEHIRNSCHADENS sollte dieser WELPE eingeschläfert werden, denn er konnte nicht einmal seinen Kopf hoch halten

Kleiner Held Herbie kam zu meiner Rettung, Straße Dogs & Rettung in Los Angeles nach seinem Züchter fand heraus, dass er Hydrocephalus (auf der Hirnflüssigkeit) hatte und wollte nicht mit ihm zu beschäftigen.

Als der Züchter vom kleinen Herbie herausfand, dass der kleine Schatz an “Hydrocephalus” litt, wollte er sich nicht mehr mit ihm beschäftigen, denn er würde auf lange Sicht keinen Gewinn erzielen. Bei dieser Krankheit produziert der Körper eine überdurchschnittliche Menge an Hirnflüssigkeit, welche nicht viele Patienten überleben.

So wurde Herbie im Alter von nur 6 Wochen in einer kleinen Plastikbox abgestellt, auf der Seite liegend, nicht in der Lage zu stehen, zu gehen oder gar den Kopf zu heben. Doch der Arzt sah etwas besonderes in seinen Augen…ein Glitzern…und so versuchte er das unmögliche möglich zu machen.

So kam der kleine Herbie bei der “Road Dogs & Rescue” Tierschutzorganisation an

herbie1

1
2
3
4
5
6
SHARE